Sommerschule Deutsch

Der Sommerkurs Deutsch findet - wie die Mathekurse – immer in den Sommerferien statt. Er richtet sich in erster Linie an diejenigen Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die in Klasse 10 im Ausland waren.

Im Sommerkurs werden die wichtigsten Themen des Deutschunterrichts der 10. Klasse wiederholt, die auch in den Klassenarbeiten abgeprüft wurden und die relevant für die Kursstufe sind (Kurzprosa, Textgebundene Erörterung, (Barock-)Lyrik und eine Ganzschrift). Die Kurse sind so aufgebaut, dass die Schülerinnen und Schüler zunächst eine theoretische Einführung in das jeweilige Thema von der Lehrkraft bekommen, bevor es dann anschließend an Schreibübungen geht. Die Schüler sind in dieser zweiten Phase angehalten, selbstständig zu arbeiten, dürfen aber natürlich jederzeit Fragen stellen, falls sie Unterstützung beim Formulieren brauchen. Die entstandenen Texte werden im Plenum und /oder von der Lehrkraft korrigiert und zur Überarbeitung zurückgegeben. Durch diese Vorgehensweise kann jeder gezielt an den eigenen Stärken und Schwächen arbeiten. Daneben erhalten die Schülerinnen und Schüler nützliches Material für die K1 (z.B. Übersichtsblätter zum Aufbau einer Gedichtsinterpretation oder eine Liste, die die wichtigsten Stilmittel enthält).

Für eine sinnvolle gemeinsame Textstelleninterpretation ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vorfeld den Roman „Agnes“ von Peter Stamm besorgen und diesen vor Kursbeginn lesen, so dass Textkenntnis vorausgesetzt werden kann.

Kristin Weis