Berufliche Orientierung am Gymnasium (BOGy) in der Sekundarstufe I

ab Klasse 5: Girlsʼ und Boysʼ Day

Der Girlsʼ und Boysʼ Day ist ein vom Bundesamt für Familie zentral und bundesweit ausgeschriebener „Mädchen- und Jungen-Zukunftstag“.
Hier besteht die Möglichkeit, sich einen Tag lang über interessante Berufe zu informieren. Schülerinnen und Schüler werden auf Antrag vom Unterricht freigestellt.
Informationen hierzu unter: www.girls-day.de, www.boys-day.de

ab Klasse 8: Berufs- und Betriebserkundung „Berufe schnuppern“

Jede Klasse besucht in jedem Schuljahr einen Betrieb in der Region. Es steht den Klassen ein Pool von Firmen und Behörden zur Verfügung, die sich bereit erklärt haben, ihre Pforten nur für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu öffnen und ihnen direkte Einblicke in die angebotenen Berufsfelder zu geben.

Klasse 9: Vorbereitung auf das BOGy-Praktikum

Im 2. Schulhalbjahr, i.d.R. vor den Osterferien, werden Schüler und Eltern über das im Rahmen der Berufsorientierung stattfindende einwöchige Praktikum informiert. Im Gemeinschaftskundeunterricht gibt es Tipps zur Praktikumssuche. Die Schüler erhalten mit dem vom Kultusministerium herausgegebenen BOGy-Kompass eine Handreichung für ihre Berufs- bzw. Studienorientierung.
Im Deutschunterricht lernen die Schüler, wie sie ihren Lebenslauf schreiben und gestalten können.
Die selbstständige Suche nach einem Praktikumsplatz ist ausdrücklich Teil der Berufsorientierung. Folgende Termine müssen dabei eingehalten werden:

Vor den Osterferien:
Schüler und Eltern sind über den Ablauf des Praktikums informiert, die von den Eltern unterschriebene Zustimmungserklärung wird beim GK Lehrer abgegeben.

Anfang Juli:
Die Schüler haben einen Praktikumsplatz vereinbart und geben die Bestätigung des Betriebs und das Formular mit den genauen Angaben zum Betrieb bei ihrem GK Lehrer ab.

Nach den Sommerferien:
Kontrolle durch die GK Lehrer, dass jeder Schüler einen Praktikumsplatz vereinbart hat.

Klasse 10: BOGy-Praktikum und Compassion

Das Praktikum findet in der E.I.-on-Tour Woche vor den Herbstferien statt: 22. bis 26.10.2018. Damit haben die Schüler die Gelegenheit, ihr Praktikum freiwillig auf zwei Wochen auszudehnen. Das Praktikum wird im Gemeinschaftskundeunterricht vor- und nachbereitet. Während des Praktikums werden die Schüler von ihren Gemeinschaftskundelehrern besucht bzw. telefonisch betreut. Danach schreiben sie einen ca. 8-seitigen Bericht, der als schriftliche Leistung in die Benotung mit eingeht.

Allgemeine Informationen zu BOGy auf dem Landesbildungsserver

Ansprechpartnerin: BOGy-Beauftragte Wencke Rose-Zimmermann: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgende Dokumente können hier heruntergeladen werden:

Vor den Sommerferien findet das zweiwöchige Sozialpraktikum „Compassion“ statt (Betreuung durch die Religionsfachschaft).

Weitere Informationen zu Compassion finden sich hier.

 

Berufs- und Studieninformation in der Kursstufe

Die Schüler sind angehalten, sich weiter mit ihrer Berufs- bzw. Studienorientierung zu beschäftigen. Hinweise und Anregungen dafür gibt es im BOGy-Kompass und im Rahmen der Studieninformation von Frau Oeldorf:

Veranstaltungen zum Thema „Wege nach dem Abitur“

Diese finden mit Referenten der „Agentur für Arbeit“ und der Universität Heidelberg nachmittags für die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe und  abends für die Eltern statt.

Studienbotschafter

Studierende berichten über ihre Erfahrungen an Hochschulen.  

Berufsinformation

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit dem Rotary-Club Heidelberg statt. Berufstätige aus verschiedenen Sparten berichten exklusiv als Insider über ihre Berufserfahrungen, Ausbildungsmöglichkeiten etc. und stehen für die vielfältigsten Fragen zur Verfügung

Beratungsgespräche zur Berufs- und Studienfachwahl

Infowand

Hier sind Angebote von Universitäten, Hochschulen, Berufsverbänden sowie von Anbietern gemeinnütziger Arbeit (FSJ, FÖJ, Bundesfreiwilligendienste) im In- und Ausland zu finden.

Studieninformationstag der Universität Heidelberg (jedes Jahr im November)

Schülerinnen und Schüler werden für diesen Tag freigestellt und können sich an der Universität Heidelberg über die verschiedensten Studiengänge und deren Zulassungsvoraussetzungen informieren.

Dietmar Schmid, Elke Oeldorf
Wencke Rose-Zimmermann