Indien-Flagge

Ein Jahr - ein Land: Indien

Indien ist zum global player geworden, der das 21. Jahrhundert weltweit politisch und wirtschaftlich entscheidend mitgestalten wird. Der amerikanische Präsident Barack Obama bezeichnete Indien bereits im Jahr 2010 als Weltmacht und setzt sich für einen Sitz Indiens im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ein. Indien hat auch enorme wirtschaftliche Bedeutung.

Zwischen 2000 und 2012 hat sich das deutsch-indische Handelsvolumen von 4,5 auf 17,6 Mrd. Euro fast vervierfacht. Die Schlagzeilen über Indien werden aber oft von anderen Themen beherrscht: Der Konflikt mit der Atommacht Pakistan steht ebenso oft im Blickpunkt wie Terrorismus und die Rolle der Frau. Es lohnt sich also, einen genaueren Blick auf den Giganten Indien mit seinen 1,2 Mrd. Einwohnern zu werfen. Seit 2013 gibt es am E.I. das Programm „Ein Jahr - Ein Land“. Im Rahmen dieser Reihe beschäftigen wir uns ein Jahr lang in den verschiedensten Formen mit einem Land - sei es bei den Projekttagen, in Referaten oder Filmen. In diesem Jahr steht Indien im Mittelpunkt. Wir laden Sie herzlich ein zu dem Vortrag:

Indien – Die neue Weltmacht?
Von Clemens Jürgenmeyer 
Am 10. November 2014 um 19:30 Uhr

Clemens Jürgenmeyer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Freiburger Arnold-Bergstraesser-Institut für kulturwissenschaftliche Forschung. Er war unter anderem Schriftleiter des „Internationalen Asienforums“ und forscht seit mehreren Jahrzehnten zu unterschiedlichen Aspekten Indiens.
Der Eintritt ist frei, ab 19:00 Uhr bewirtschaftet Sie der Abiturjahrgang der Schule mit Essen und Getränken. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Matthias Herb-Seifert